Abbildung: Das wird nichts
Abbildung: Das wird nichts
 

Das wird nichts!

Mit dauerndem Zweifel und dem Blick zurück können keine unternehmerischen Erfolge erzielt werden: Die Querdenker Gembrys und Lueckel decken die alltäglichen „Killerphrasen“ und Denksackgassen auf, um dann die Kernthesen einer modernen Innovationskultur zu umreißen.

 
 

Operative Daten

Charakteristik: Hochinformativer, bewegender Vortrag, dynamisch-unterhaltsam im Referentenduo präsentiert, visuell bewegend mit Filmeinspielern
Technische Anforderungen: Ansteckmikrofon, Beamer und Großleinwand (je nach Gruppengröße)
Dauer: 20 – 60 min. (nach Absprache)
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aller Branchen und jeder Unternehmensgröße
Teilnehmerzahl: keine Vorgaben
Trainerduo: Jörg Gembrys & Dr. Gordon Lueckel (nur auf Anfrage einzeln buchbar)

 
 

Wie man Innovationskraft im Keim erstickt

 
 
In fast jedem Menschen steckt ein beachtliches, kreatives Potenzial. Und das gilt auch für Unternehmen. Die Innovationskraft der Mitarbeiter liegt aber oft im Verborgenen, verschafft sich kein Gehör, bekommt keine Aufmerksamkeit.

Jörg Gembrys und Dr. Gordon Lueckel kennen den Grund für diese „kreativen Lähmungserscheinungen.“ In Ihrem hochdynamischen, amüsanten Vortrag geben Sie einen Überblick über die „No Gos“ für ein innovatives Unternehmen, die fast jeder schon einmal kennengelernt hat: Sie erzählen von „Killerphrasen“ („Das wird nichts“ / „Das haben wir schon immer so gemacht“), den „Ja aber-Typen“ und humorlosen Bedenkenträgern. Sie decken Silo- und Funktionsdenken als „ABS-Bremse“ jeder Innovationsbemühung auf und sie legen den Finger in die Wunde fast aller Unternehmen: Es gibt tatsächlich wenig Kenntnis über kreativ-innovative Prozesse und es mangelt an echter Innovationskultur.

Gembrys und Lueckel lassen es aber nicht nur bei der Klage über Missstände, sondern geben den Zuhörern eine „Toolbox for innovation“ an die Hand. Sie enthält brandaktuelle Empfehlungen von höchstem Interesse für jedes Unternehmen. Innovation ist im Grunde kein Hexenwerk, wenn man ein paar Grundlagen wirklich lebt, sind sich die beiden Querdenker einig. Das wird was.

Haben wir Sie neugierig gemacht oder
haben Sie weitere Fragen?

Kontakt aufnehmen

 
 

Aus dem Inhalt:

 
 
  • „Innovation? Nein danke!“
    So sieht es „hinter der Bühne“ vieler Unternehmen aus
  • „Hierarchien sind einzuhalten“
    Altes Silo- und Funktionsdenken und die gravierenden Folgen
  • „Das haben wir schon immer so gemacht“
    Sprache und Demotivation, die Kreise zieht
  • Es könnte ganz einfach sein!
    Die wichtigsten Werkzeuge der Innovations-Toolbox